Produktionsfachkraft Chemie – Deine Ausbildung

In der Schule haben dir Chemie, Physik und Mathe Spaß gemacht? Du hast Interesse an Technik und bist handwerklich geschickt? Du bist körperlich fit und auf dich kann man sich wirklich verlassen? Dann könnte eine Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie bei uns in Kerpen genau das Richtige für dich sein!

So sieht deine Ausbildung aus

Auch wenn die Berufsbezeichnung vermuten lässt, dass in der Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie die Chemie im Fokus steht, trifft das nicht ganz zu. Vielmehr bist du im Produktionsbereich zuhause und arbeitest mit unseren Produktionsmaschinen. Du befüllst unsere Maschinen und sorgst für das richtige Mischungsverhältnis bei unseren Kunststoffgranulaten.

Du erstellst Mischungen, rüstest und bedienst die Extruder, überwachst die laufende Produktion, prüfst die technischen Eigenschaften der produzierten Mengen und bist so mitverantwortlich für die reibungslose Herstellung und den Versand unserer Produkte.

Unser Azubi zur Produktionsfachkraft Chemie André befüllt die Dosierwaage einer Protoypenmaschine
Hier befüllt unser Auszubildender André die Dosierwaage einer Prototypenmaschine
Das Reinigen der Maschinen gehört bei der Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie dazu
Das Reinigen und Überwachen der laufenden Produktion gehört in der Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie dazu

Außerdem stellst du sicher, dass die Produktionsmaschinen richtig eingestellt sind und einwandfrei funktionieren. Wenn mal etwas nicht ganz reibungslos läufst, scheust du dich nicht davor, das richtige Werkzeug in die Hand zu nehmen und die Maschine wieder auf Vordermann zu bringen.

Du kontrollierst die Arbeitsschritte zur Herstellung und Verarbeitung und dokumentierst diese. Eine gute Beobachtungsgabe und zuverlässiges Arbeiten sowie handwerkliches Geschick sind also beste Voraussetzungen für diese Ausbildung!

Du lernst außerdem, Abfälle umweltgerecht zu entsorgen. Dass du dabei und auch während der Produktion alle Arbeitssicherheits- und Umweltschutzbestimmungen einhalten musst, vermittelt dir dein Ausbilder, der dir immer gerne mit Rat und Tat zur Seite steht.

Ein Teil deiner Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie findet auch im Prüflabor statt
Ein Teil deiner Ausbildung findet auch im Prüflabor statt
Unser Ausbilder erläutert die Bedienpaneels zur Steuerung einer Prototypenmaschine
Unser Ausbilder steht immer mit Rat und Tat zur Seite. Hier erläutert er die Bedienpaneels zur Steuerung einer Prototypenmaschine

Auch wenn jeder Arbeitsplatz bei uns nach neuesten Maßstäben gestaltet ist und wir alles dafür tun, dass sich unsere Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen: Bei deiner Wahl zur Ausbildung als Produktionsfachkraft Chemie sollte dir immer bewusst sein, dass es sein kann, dass du dich beispielsweise erst einmal an die Geräusche der Produktionsmaschinen und die Dämpfe, die die Produktion mit sich bringt, gewöhnen musst.

Und das Befüllen der Maschinen setzt ein gewisses Maß an körperlicher Fitness voraus. Natürlich wirst du von uns mit Schutzkleidung, Handschuhen, Schuhen und Schutzbrille ausgestattet. Und damit siehst du richtig cool aus!

An die Dämpfe in der Produktion gewöhnt man sich mit der Zeit
An die Dämpfe in der Produktion gewöhnt man sich mit der Zeit
Das Befüllen der Produktionsmaschinen setzt bei der Produktionsfachkraft Chemie eine gewisse körperliche Fitness voraus
Das Befüllen der Produktionsmaschinen setzt eine gewisse körperliche Fitness voraus

Deine Perspektiven nach der Ausbildung sehen wirklich gut aus: Wenn du uns sowohl mit deinen schulischen Leistungen als auch in der Praxis überzeugst, dann steht deiner Übernahme als fertige Produktionsfachkraft nichts im Weg. Und nach deiner Ausbildung hast du bspw. die Möglichkeit eine Weiterbildung zum Meister oder Techniker zu machen.

Alle Fakten zur Ausbildung als Produktionsfachkraft Chemie auf einen Blick:

Ausbildungdauer:

  • 2 Jahre

Ausbildungsort:

  • Die praktische Ausbildung findet an unserem Standort in Kerpen (nur wenige Kilometer von Köln entfernt) statt
  • Die Berufsschule im Blockunterricht an der Rhein-Erft-Akademie in Hürth vermittelt dir das theoretische Rüstzeug
  • Metall-, Elektro- und Laborpraktika in der Rhein-Erft-Akademie

Ausbildungsvoraussetzungen:

  • Hauptschulabschluss mit guten Noten in den Fächern Mathematik, Physik und Technik
  • Naturwissenschaftliches Verständnis und handwerkliche Begabung mit Interesse an Technik

Aktuelle Ausbildungsvergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 824 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 900 Euro

Arbeitszeiten:

Deine Wochenarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden. Als Produktionsfachkraft Chemie bist du Teil unserer Produktionsmannschaft und arbeitest in abwechselnden Schichten.

Klingt interessant? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung für das Ausbildungsjahr 2017!

Du siehst deine Fähigkeiten doch eher im Kaufmännischen? Ein Arbeitsplatz im Büro ist dir lieber? Du kannst dir vorstellen, mit unseren internationalen Kunden zu kommunizieren, bist fit in Englisch und kannst gut mit Zahlen? Dann schau dir einmal den Ausbildungsberuf Industriekaufmann/Industriekauffrau an!

Deine Ansprechpartner

A. Schulman - Edith Gehnert
Edith Gehnert
HR Business Partner

Tel: +49 2273 561121
Mail / XING / LinkedIn 

A. Schulman - Luisa Roosen
Luisa Roosen
HR Specialist

Tel: +49 2273 561301
Mail / XING 

Das sagen unsere Auszubildenden

Das Gute in der Ausbildung bei A. Schulman ist, dass man hier durch jede Abteilung kommt und somit viele nette Kollegen kennen lernt und auch die Prozesse im Unternehmen besser nachvollziehen kann.

Corinna Kotzot_Ausbildung zur Industriekauffrau
Corinna Kotzot
Ausbildung zur Industriekauffrau

Mein Highlight in der Ausbildung ist ganz klar der Haufen an Verantwortung, den man auch schon sehr früh in der Ausbildung bekommt. Auch wenn es für mich am Anfang verunsichernd war, bin ich doch stolz auf das Vertrauen, welches A. Schulman mir gegeben hat und mir so half, an den Aufgaben wachsen zu können.

Alexander Fuhlbrügge_Ausbildung zum Industriekaufmann
Alexander Fuhlbrügge
Ausbildung zum Industriekaufmann

Mir werden gute Entwicklungsmöglichkeiten geboten, zum Beispiel Aufenthalte im Ausland. Außerdem gefällt mir die gute Teamarbeit in allen Abteilungen.

Annika Möller_Ausbildung zur Industriekauffrau
Annika Möller
Ausbildung zur Industriekauffrau